Print Friendly, PDF & Email

Der Preis eines Anteils – der Anteilswert oder Fondskurs wird Nettoinventarwert (NAV, Net Asset Value) genannt. Dieser Wert eines Fondsanteils ergibt sich durch Teilung des errechneten Fondsvermögens durch die entsprechende Anzahl emittierter Anteile. Netto bedeutet, dass die laufenden Betriebskosten des Fonds eingerechnet resp. bereits abgezogen sind. Der NAV wird anhand des Verkehrswerts der Anlagen berechnet. Der NAV gibt den Substanzwert oder den effektiven inneren Wert eines Anteils wieder; dies im Unterschied zu einem Marktwert von Aktien, der durch Angebot und Nachfrage an den Börsen entsteht. Der NAV wird nach Eingabeschluss anhand der jeweiligen Schlusskurse der Wertpapier im Fonds und der rechtzeitig (vor Cut-off Time) eingegangen Zeichnungen und Rücknahmen errechnet. Der NAV wird durch die Depotbank plausibilisiert (anhand von Toleranzwerten). Falls nicht plausibel erfolgt Meldung an die Fondsleitung.

Begriffs-Nr.: 562

Englisch: Net asset value (NAV) (595)

Quelle: SFO D15 2010 m. e. E., 24.04.2010

Hinweis: Die Inhalte dieser Terminologiesammlung Lawpedia® mit Schwergewicht Wirtschaftsrecht (insb. Finanzmarktrecht) wurde mit grösster Sorgfalt recherchiert und auf Basis einer umfangreichen Lernkartei, Schulungsunterlagen und Literatur zusammenstellt. Die verschiedenen Quellen (soweit diese eruierbar waren) ersehen Sie bei den Abkürzungen und Quellenangaben. Hinweise auf weitere Quellenangaben werden gerne entgegengenommen. Trotz der Sorgfalt kann der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen übernehmen. Die Informationen sind insbesondere auch allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.