Print Friendly, PDF & Email

Das Wort Compliance (Entsprechung) hat seine Wurzel im englischen to comply with (= einer Sache entsprechen) und meint sinngemäss Handeln im Einklang mit dem geltenden Recht. Der Begriff umfasst nach heutigem Verständnis die umfassende Verpflichtung der Geschäftsleitung, geeignete organisatorische Vorkehrungen und Massnahmen zu setzen, um ein rechtmässiges Verhalten des Unternehmens sowie der Mitarbeiter zu gewährleisten und etwaige Rechtsverletzungen zügig aufzudecken und zu sanktionieren. Dabei handelt es sich nicht ausschliesslich um verpflichtende, sondern auch um freiwillige Regelungen und Standards in diesem Bereich. Compliance im Bank- und Kapitalmarktbereich geht zunehmend über die reine Wertpapier-Compliance hinaus und etabliert sich als wesentliches Element der ordnungsgemässen Unternehmensführung (Corporate Governance).

Begriffs-Nr.: 213

Englisch: Compliance (180)

Quelle: FMA AT m. e. E., 30.10.2018

Hinweis: Die Inhalte dieser Terminologiesammlung Lawpedia® mit Schwergewicht Wirtschaftsrecht (insb. Finanzmarktrecht) wurde mit grösster Sorgfalt recherchiert und auf Basis einer umfangreichen Lernkartei, Schulungsunterlagen und Literatur zusammenstellt. Die verschiedenen Quellen (soweit diese eruierbar waren) ersehen Sie bei den Abkürzungen und Quellenangaben. Hinweise auf weitere Quellenangaben werden gerne entgegengenommen. Trotz der Sorgfalt kann der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen übernehmen. Die Informationen sind insbesondere auch allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.