Print Friendly, PDF & Email

Die Analogie ist eine induktive Schlussfolgerung; der Richter entscheidet den Fall nach einer dem Wortlaute nach zwar nicht zutreffenden, aber materiell den gleichen Interessenkonflikt lösenden Gesetzesnorm. Die Analogie ist bei der Auslegung von Straftatbeständen unzulässig.

Begriffs-Nr.: 61

Englisch: Analogy (69)

Quelle: LK-Lötscher, 11.05.2020

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.