Print Friendly, PDF & Email

Variable Anpassung des Nettoinventarwertes bei Ausgaben oder Rücknahme von Anteilen. Die Fondsleitung erhebt situativ einen variablen Zuschlag oder Abzug bei grösseren Ausgaben oder Rücknahmen von Anteilen mit dem Ziel der verursachergerechten Überwälzung der Kosten auf ein- und austretende Anleger. Die Transaktionskosten werden in die NAV-Berechnung integriert. Überwiegen an einem Bewertungstag die Anteilsausgaben, so erhöht sich der NAV um die Transaktionskosten, die dem Anlagefonds durchschnittlich oder effektiv erwachsen. Überwiegen an einem Bewertungstag die Anteilsrückgaben, so wird der NAV um die Transaktionskosten, die dem Anlagefonds durchschnittlich oder effektiv erwachsen, reduziert.

Begriffs-Nr.: 775

Englisch: Swinging single pricing (836)

Quelle: SFO D15 2010 m. e. E., 24.04.2010

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.