Print Friendly, PDF & Email

Die Rechtsvermutung (praesumptio iuris) ist eine Beweisregel, welche den Richter zwingt, eine nicht voll bewiesene Tatsache als wahr anzunehmen, solange nicht der Beweis des Gegenteils erbracht wird.

Begriffs-Nr.: 672

Englisch: Presumption of law (678)

Quelle: LK-Lötscher, 11.05.2020

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.