Print Friendly, PDF & Email

Das Putativdelikt ist ein Verhalten, von dem der Täter irrtümlicherweise annimmt, es stelle ein Vergehen dar. Es ist trotz der verwerflichen subjektiven Einstellung des Täters straflos. Die Putativnotwehr ist der tatsächliche Irrtum ϋber das Vorliegen einer Notwehrlage.

Begriffs-Nr.: 649

Englisch: Putative offence (712)

Quelle: LK-Lötscher, 11.05.2020

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.