Print Friendly, PDF & Email

Auch nicht traditionelle Anlagen genannt. Unter diesem Sammelbegriff ist ein breites Spektrum von Anlagen zusammengefasst, deren Kurse sich weitgehend unabhängig von denen der traditionellen Anlagen (Aktien, Obligationen, Geldmarkt usw.) entwickeln. Zu alternativen Anlagen zählen u.a. Hedge Funds, Private Equity, Rohstoffe (bis hin zu Wasser-, Strom- und CO2-Zertifikaten), Immobilien, Versicherungsrisiken (Insurance-Linked Investments), gewisse Zinsanlagen (u.a. Wandelanleihen, inflationsindexierte Anleihen, hybride Anleihen), verbriefte Kreditrisiken, Devisen, Volatilität sowie Kunst und andere Sammelobjekte.

Begriffs-Nr.: 51

Englisch: Alternative investments (66)

Quelle: Swiss Fund Guide 2010 m. e. E., 20.04.2010

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.